Transportschaden - was tun?

Sollte es zu einer Beschädigung Ihrer Ware auf dem Transportweg kommen, so ist es unumgänglich folgende Schritte einzuleiten, um eine unkomplizierte und schnelle Abwicklung zu gewährleisten:

  • Lassen Sie die Ware und Verpackung unbedingt im Originalzustand unverändert. Benutzen Sie die Ware nicht! 

  • Machen Sie Fotos von der Verpackung und vom Gerät.

  • Setzen Sie sich mit dem zuständigen Transportunternehmen in Verbindung und melden Sie den Schaden an.

  • Weist Ihr GLS-Paket eine äußerliche Beschädigung auf, beispielsweise ein Loch im Karton, können Sie die Annahme verweigern. GLS nimmt dann das Paket wieder mit ins Depot und informiert den Versender über die Reklamation. Sie müssen den Transportschaden innerhalb von 4 Tagen melden, ansonsten erlischt der Versicherungsschutz durch GLS.

  • Bitte lassen Sie den Schaden unbedingt auf dem Frachtbrief vom Anlieferer gegenzeichnen und vermerken Sie zudem grundsätzlich das amtl. Kennzeichen des Anlieferfahrzeuges sowie den Namen des Fahrers.

  • Soweit wie möglich bitte den Schaden dokumentieren (schriftlich und per Foto). Sollten Sie die Ware ohne Begutachtung durch den Transportführer an uns einsenden, verfällt Ihr Schadensanspruch gegenüber diesem. Die Ware würde dann auf Ihre eigenen Kosten repariert!