07728 9268-0

REAChREACh

REACh - Verordnung (EG) Nr. 1907/2006, Artikel 33

Informationspflicht über Stoffe in Erzeugnissen
Die SR SYSTEM-ELEKTRONIK GmbH ist Hersteller und Handelsunternehmen für elektronische und elektromechanische Komponenten (Erzeugnisse). Sie ist sich der Anforderungen der REACh in vollem Umfang bewusst und hat ihre Pflichten als Händler und Importeur von Erzeugnissen nach bestem Wissen und Gewissen identifiziert. 
Die SR SYSTEM-ELEKTRONIK GmbH ist innerhalb der EU ansässig. Für Lieferanten, die innerhalb der EU ansässig sind, agieren wir als Händler. Hier müssen die Lieferanten die Anforderungen aus REACh erfüllen. Für Lieferanten, die nicht innerhalb der EU ansässig sind, agieren wir als Importeur von Erzeugnissen und haben die dafür zutreffenden Pflichten. Weitere Informationen über die Abforderungen der REACh für Komponentenlieferanten und Gerätehersteller finden Sie in einem kostenlosen Leitfaden auf www.BOMcheck.net. 
Die SR SYSTEM-ELEKTRONIK GmbH unterliegt keiner Vorregistrierungs- und Registrierungspflicht, da sie keine Erzeugnisse vertreibt, die während der vorgesehenen Verwendung Substanzen freisetzen. 
Die SR SYSTEM-ELEKTRONIK GmbH steht in ständigem Kontakt zu allen ihren Lieferanten, um den Informationsaustausch und die Verfügbarkeit von Erzeugnissen sicherzustellen. 
Die SR SYSTEM-ELEKTRONIK GmbH überwacht ihre Pflichten in Bezug auf die „Kandidatenliste“ (http://www.reach-info.de/kandidatenliste.htm). 
Nach unserem heutigen Kenntnisstand sind in unseren Produkten keine SVHC-Stoffe zu mehr als 0,1 Masse-% je Erzeugnis erhalten, die in der Kandidatenliste (s. Europäische Chemikalienagentur EChA unter http://echa.europa.eu//) genannt werden. 
Auf Grund der ständigen unangekündigten Änderungen der REACh Kandidatenliste haben wir uns entschlossen unsere Informationen nur dann zu aktualisieren, wenn tatsächlich einer der Stoffe die besagte 0.1%-Grenze überschreiten sollte. Erst dann sind wir gemäß Art. 33 als nachgeschalteter Anwender zur Weitergabe dieser Information verpflichtet.

Stand: Januar 2011